<
 
Startseite
Historie
Heringszaun
Heringswette
Vorhaben
Aktuelle Info
Spendenaufruf
Beitrittsformular
Satzung
Kappeln
Kappeln Ellenberg
Kappeln ESchmidt
Impressum




Kaum zu glauben, unserer Herinszaun zerstört durch Hochwasser und Sturm




"Eine Reparatur ist nicht wirtschaftlich, eine Erneuerung muss her"

Download und Vergrößerung des Zeitungsartikel




"Geld muss her, Förderung tut not"

Download und Vergrößerungs des Zeitungsartikel Förderung

Wir schaffen das !


"Historischer Fund einer VHS Kasette über den Heringszaun"

Bei der Durchsicht des Bestandes des ehem. Schleimuseums um Exponate für eine Ausstellung in der Mühle zum Thema Heringszaun zu finden, wurde eine VHS-Filmkassette des IWF (Institut für den wissenschaftlichen Film) mit dem Titel: Mitteleuropa, Schleswig - Bau und Abfischen eines Heringszaun entdeckt. Nach Absprache mit der Nachfolgerinstution des IWF, der TIB Hannover, wurde uns die Erlaubnis erteilt, diesen in der Onlinepräsenz der TIB bereitgestellten Film hier zu verlinken. Des weiteren stellte uns die Technische Informationsbibliothek (TIB) das Begeitdokument zum Film zur Verfügung. Dieses beinhaltet 212 Seiten mit interessanten historischen Informationen rund um den Heringszaun und diesen Film aus dem Jahre 1985 Dafür an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die TIB. Um den Film schauen zu können klicken sie einfach hier

Download Begleitdokumentation Heringszaun - Film



Der Heringszaun in Kappeln


Heringszaun Kappeln Eines der Hauptanliegen des Verschönerungsvereins ist die Erhaltung des Kappelner Heringszaunes dem Letzten in Europa. Diese Fangart von Heringen ist uralt. Bereits Mitte des 15.Jahrhunderts werden in alten Urkunden Heringszäune erwähnt, die alle im Besitz der Großgrundbesitzer an der Schlei waren.

Der Kappelner Heringszaun gehörte dem Herzog zu Schleswig-Holstein, der die Besitzrechte auf den Zaun auf die Stadt übertrug. Der Verschönerungsverein verpflichtet sich jährlich einen Beitrag zur Erhaltung des Heringszaunes zu leisten. Zum Glück für die heutige Generation war in Kappeln nie das Geld vorhanden, den Heringszaun abzureißen, wie sonst überall in Europa die Zäune abgerissen wurden. Mit einer Feier wurde am 12.08.1978 die Renovierung des Zaunes gebührend begangen. Hier entstand dann auch die Idee durch Abhalten von jährlich stattfindenden Heringstagen und daraus resultierenden Einnahmen das Interesse an der Erhaltung des Heringszaunes wach zu halten. Der Verschönerungsverein sagte sofort Mithilfe zu, sodass in Zusammenarbeit mit der Stadt an Himmelfahrt 1979 die ersten Kappelner Heringstage gefeiert wurden. (www.heringstage-kappeln.de)

Heringszaun Kappeln Dieses Stadtfest ist zu einer festen Institution geworden, die sich niemand mehr aus unserem Stadtgeschehen wegdenken kann. Ein Höhepunkt der Heringstage ist die Prominentenwette, die vom Verschönerungsverein durchgeführt wird. Der Wetteinsatz kommt voll dem Erhalt des Heringszaunes zugute. Derjenige und Diejenige, die dem tatsächlichen Gewicht der Fische im Netz am nächsten kommen, werden Heringskönig und Heringskönigin.



Retten Sie Europas letzten Heringszaun

Der Zaun wurde 1978 renoviert und in den folgenden Jahren immer wieder ausgebessert. Doch irgendwann ging auch dieses zu Ende. Es ist leider nicht nur die Zeit, sondern auch die Jahreszeit (Eis und Stürme), die Strömungen und nicht zu guter Letzt die Bohrmuschel, welche an unserem Heringszaun nagt und diesen dadurch zerstört. Zusätzlich erfolgte durch den neuen Brückenbau eine Versandung der Fläche.

Um den Originalzustand wieder herzustellen, muss der gesamte Bereich ausgebaggert und alles neu gesteckt und geflochten werden. Damit ist das Problem aber noch nicht gelöst. Es gibt z.Z. nur ein Tropenholz, welches die Bohrmuschel nicht mag. Dieses ist sehr teuer und gehört nicht in unsere Region. Wir testen aber seit ca. einem Jahr einen Eukalyptusstamm erfolgreich gegen die Bohrmuschel. Gutachten für die Kosten einer Neuerstellung des Zauns belaufen sich zwischen 407.000€ und 727.000€. Dieses sind natürlich Summen, die wir nicht erwirtschaften können.

Mit Fördergeldern kann vieles abgedeckt werden, aber es bleibt noch eine große Summe übrig.

Wir als Verein versuchen nun über Spenden, diese Deckungslücke zu füllen, indem wir jährlich am Himmelfahrtstag die Heringswette veranstalten. Der Erlös dient ebenfalls dazu, den Heringszaun zu erhalten. Sie alle können mit einer kleinen, aber auch großen Spende dazu betragen.

Unsere Bankdaten können im Menue unter " Spendenaufruf " abrufen

" Vielen Dank "